Lifestyle

Wie hoch sind die Kosten bei Singlebörsen?

Die Parship Kosten

Gutes hat seinen Preis. Und so ist auch die Parship-Mitgliedschaft mit Kosten verbunden, die jedoch absolut gerechtfertigt sind. Hier wird bereits bei der Anmeldung zwischen der Basis Mitgliedschaft und der kostenpflichtigen Premium Mitgliedschaft unterschieden. Basis Mitglied sind alles Singles, die sich auf dem Parship Portal anmelden, denn damit beginnt die Partnersuche.

Zu den kostenlosen Features zählen neben den persönliche Fotos auch der umfangreiche Test. Auch eine kurze Auswertung dieser Fragen ist für den Nutzer nich mir Kosten verbunden. Auch bei der Partnersuche ist es nicht zwingend notwendig, in eine bezahlte Mitgliedschaft zu wechseln. Hier kann man nämlich nicht nur nach potentiellen Partnern suchen, sondern diesen auch Spassfragen, Lächeln oder Komplimente senden.

Will man jedoch den kompletten Zugriff auf alle Parship Funktionen, wird die Premium Mitgliedschaft fällig. Aber auch hier kann man dem beliebten Dating Portal Bestnoten geben. Die Kosten sind nämlich gestaffelt und können vom Mitglied selbst durch verschiedene Laufzeiten auf die eigenen Bedürfnisse und den Geldbeutel angepasst werden.

Kostenübersicht

  • 6 Monate: 74,90 / Monat
  • 12 Monate: 54,90 / Monat
  • 24 Monate: 34,90 / Monat

Nach Ende der Laufzeit kann die Mitgliedschaft durch eine einfache Email ganz einfach gekündigt werden. Kündigt das Mitglied nicht, verlängert sich der Vertrag automatisch.

Die Premium Mitgliedschaft öffnet die gesamten Türen des Parship Universums. Jetzt kann man sich nämlich nicht nur unbegrenzte Partnervorschläge machen lassen, die perfekt auf das eigene Profil passen, sondern man kann auch alle Fotos der anderen Mitglieder sehen und unbegrenzt Nachrichten senden und empfangen.

maldives-698501_640 marriage-918864_640

Spezielle Vergünstigen auf die Mitgliedschaft sichern

Unter besonderen Umständen bietet Parship auch spezielle Vergünstigungen bei der Mitgliedschaft an. Das ist zum Beispiel der Fall, wenn in einem bestimmten Zeitraum deutlich mehr Frauen oder Männer auf dem Portal angemeldet sind. Besondere Aktionen gibt es allerdings auch zu besonderen Anlässen, etwa dem Valentinstag oder an Weihnachten. Hier lohnt es sich gerade für Neueinsteiger immer wieder auf dem beliebten Portal vorbeizuschauen.

Die spätere Anzahl der Kontaktvorschläge kann man grundsätzlich selbst in den Einstellungen regeln. Lässt man lediglich die sogenannten Muss-Kriterien stehen, die sich auf Alter und Größe beziehen, sind es im Schnitt rund 200 Partnervorschläge, die ein neues Mitglied erhält. Über die eigenen Email Einstellungen kann man sich dann auch benachrichtigen lassen, sobald Vorschläge oder Nachrichten anderer Singles im Postfach eingegangen sind.

Mehr Spaß zu zweit

love-888343_640family-454897_640Zu zweit macht das Leben viel mehr Spaß. Wer sich einsam fühlt und nicht länger alleine bleiben möchte, der hat die Möglichkeit einen Singlebörse Vergleich zu machen. Es ist nicht sehr sinnvoll, sich an den Computer oder an den Laptop zu setzen und sich eine beliebige Singlebörse auszusuchen.

Besonders die Menschen, die nicht viele bis keine Erfahrungen mit Singlebörsen haben, sollten diesen Rat beherzigen. Bei der großen Auswahl an Singlebörsen, die es heutzutage gibt, ist ein wenig Vorsicht geboten. Es gilt auf jeden Fall zu wissen, dass es Unterschiede bei den Singlebörsen gibt.

Hie ein paar Unterschiede:

Einige von ihnen sind für die Nutzer zum Beispiel kostenlos. Schnell und einfach kann ein persönliches Profil mit einem Foto angelegt werden und die Suche nach einem neuen Partner oder Freund kann beginnen. Oftmals muss bei den kostenlosen Anbietern jedoch damit gerechnet werden, dass während der Nutzung des jeweiligen Portals von Zeit zu Zeit Werbung eingeblendet wird. Diese kann sich für einige Nutzer als sehr lästig erweisen, da es immer ein wenig Zeit kostet, die Werbung wieder zu rain-924286_640entfernen. Die Werbung kann auch sehr ablenkend sein. Auch werden bei den kostenlosen Anbietern meistens keine großen Möglichkeiten der Suchfunktionen geboten. Es ist somit zum Beispiel nicht möglich, die Suche nach einer Person in Kilometern vom eigenen Wohnort einzugrenzen. Diese Möglichkeit, die einige Singlebörsen ihren Nutzern anbieten, kann sich als sehr sinnvoll erweisen.

Sie können somit Menschen finden, die ganz in der Nähe des eigenen Wohnortes leben und ein Treffen kann deutlich einfacher stattfinden. Auch die erweiterte Suchfunktion nach Haarfarbe, Charakter oder Alter ist meistens nur bei den gebührenpflichtigen Singlebörsen möglich. Die Trefferqouten fallen hierbei deutlich höher aus. Singlebörsen, bei denen es nötig ist, eine Gebühr für die Nutzung des Portals zu bezahlen, sind oftmals auch seriöser. Hier sind Menschen angemeldet, die ernsthaft auf der Suche nach jemandem sind, mit dem sie ihr Leben gemeinsam verbringen möchten.

Ein Partnerbörse Vergleich lohnt in jedem Fall. Bei den kostenlosen Anbietern gibt es immer wieder schwarze Schafe unter den Nutzern. Sie legen angel-427480_640zum Beispiel teilweise sogenannte Fake Profile von sich an. Damit ist gemeint, dass sie sich als jemand anderes ausgeben und den Mitnutzern vorgaukeln, hübsch, erfolgreich, besonders freundlich und vieles mehr zu sein und im Endeffekt haben sie sogar illegale Absichten. Jeder Mensch sollte sich wirklich genügend Zeit nehmen und im Internet recherchieren, bevor er eine Auswahl trifft. Ziel sollte es für jeden sein, die beste Singlebörse für sich selbst zu finden.